Passender Wein zu Sushi

Längst erfreut sich das ursprünglich aus Japan stammende Sushi auch in unseren Breitegraden großer Beliebtheit. Doch während die Japaner traditionell Asahi-Bier oder Grünen Tee zum Sushi trinken, wird in westlichen Ländern auch gerne Wein dazu gereicht. Die Auswahl des perfekten Weines spielt aber gerade bei der kulinarischen Köstlichkeit mit rohem Fisch eine wesentliche Rolle.

Die Zubereitung von Sushi kann sowohl durch speziell ausgebildete Sushi-Köche erfolgen, Sushis lässt sich aber mit den richtigen Zutaten durchaus auch im eigenen Haushalt herstellen. Die Basis bildet dabei Koshihikari, ein rundkörnige Reis mit guten Klebeeigenschaften. Der gar gekochte Reis wird mit Reisessig sowie Salz und Zucker gewürzt und gründlich durchgerührt, bis er abgekühlt ist. Aus dem Reis werden entweder Platten oder Röllchen geformt, die mit rohem oder auch gekochtem Fisch, gegarten Meeresfrüchten, Gemüse aber auch Obst belegt werden. Bei vielen Sushi-Varianten finden sich auch Algen, die besonders für gerolltes Sushi wie beispielsweise Maki geeignet sind.

Während die Japaner das Sushi traditionell mit der Hand essen, hat sich in westlichen Kulturen das Essen mit Stäbchen durchgesetzt. Zum Sushi werden Soja-Sauce und Wasabi, geriebener grüner Meerrettich gereicht. Auch ganz dünn gehobelter Ingwer passt hervorragend zu diesem Japanischen Traditionsgericht.
Bei den Getränken hat sich in westliche. n Ländern vor allem Weißwein durchgesetzt. Er vermag gerade die Aromen des Fisches hervorragend zur Geltung kommen zu lassen. Ein angenehmer Säuregrad des Weines unterstreicht diese perfekt, ohne sie zu überdecken. Vor allem leichte und fruchtige Weißweine bieten sich zum Sushi an. Hier sei beispielsweise der Sauvignon Blanc wärmstens empfohlen, der sich längst als idealer Begleiter zu Sushi etabliert hat.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.